Hexacopter mit Nex5 Gimbal und Naza V1
Flyduino Nanoquad
DJI Phantom Quadrocopter Erdfunkanlage Reistingen
Als Jugendlicher hatte ich schon mal versucht in den Modellbau einzusteigen. Der Amigo, ein Segelflugzeug aus Balsa von Graupner sollte mein erstes Model werden, aber am Spannlack bin ich gescheitert. Trotzdem blieb der Traum vom Fliegen und vor allem aus der Luft fotografieren und filmen zu können. Mein Bruder schickte mir Ende 2008 einen Artikel über Quadrocopter und ich war gleich Feuer und Flamme.
Als dann 2009 der Quadrocopter von Conrad auf den Markt kam, habe ich zugeschlagen. Mein erster Flug dauerte 17 Sekunden, bevor der Kopter wegen fehlerhafter Flugsteuerung unsteuerbar auf dem Boden zerschellte. Zum Glück konnte ich den Kopter zurückgeben. Daraufhin liess ich mir 2009 einen TT-Copter zusammenstellen – mit Gimbal. Aber mir fehlte einfach die Erfahrung, so dass der Kopter mehr kaputt als in der Luft war.
Ich machte einen Schritt zurück und fing an vor oder nach der Arbeit mit einem Syma X1 zu üben. Dazu dienten draussen Tischtennisplatten oder Spielplätze mit Klettergerüsten, die als Hindernissparkur dienten. Auch fing ich an auf dem HeliX Flugsimulator Quadrocopter mit einer USB Fernbedienung zu fliegen, um die Steuerung zu verinnerlichen.